Preise
logo

Rahel Varnhagen von
Ense-Medaille

Rahel Varnhagen
von Ense-Medaille

Die Rahel Varnhagen von Ense-Medaille erinnert an die Berliner Schriftstellerin Rahel Varnhagen von Ense (1771-1833), die zu ihrer Zeit einen der bedeutendsten literarischen Salons führte und sich auf herausragende Weise für die Literatur ihrer Zeit und Zeitgenossen einsetzte.

Die Rahel Varnhagen von Ense-Medaille dient der Auszeichnung von Persönlichkeiten und in Berlin ansässigen Gruppen und Institutionen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des literarischen Lebens in Berlin verdient gemacht oder die sich in ihrem literarischen Werk in besonderem Maße mit Berlin in Geschichte und Gegenwart auseinandergesetzt haben.

Gestiftet von der Stiftung Preußische Seehandlung, wird die von Marek Lipowski entworfene Medaille durch die Senatorin oder den Senator für Kulturelle Angelegenheiten von Berlin in der Regel alle drei Jahre verliehen. Seit 2023 ist die Medaille mit 10.000 Euro dotiert.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury aus drei Mitgliedern, die vom Rat der Stiftung berufen wird. Der Jury gehören Persönlichkeiten an, die über eine Expertise des Berliner Literaturbetriebs verfügen; jeweils eine Literaturkritikerin oder ein Literaturkritiker und eine Verlegerin oder ein Verleger sind Teil der Jury. Darüber hinaus ist eine Autorin oder ein Autor oder eine Übersetzerin oder ein Übersetzer Teil der Jury.

Der Vorstand der Stiftung Preußische Seehandlung, die Senatsverwaltung für kulturelle Angelegenheiten, das Literarische Colloquium Berlin, das Literaturhaus Berlin, das Literaturforum im Brecht-Haus, das Haus für Poesie, LesArt, das Netzwerk freie Literaturszene Berlin (NflB), die Berliner Literarische Aktion, die Akademie der Künste und weitere Berliner Literaturinstitutionen haben das Recht, der Jury geeignete Personen oder geeignete Gruppen für die Auszeichnung mit der Rahel Varnhagen von Ense-Medaille vorzuschlagen.

Die Namen der mit der Rahel Varnhagen von Ense-Medaille ausgezeichneten Persönlichkeiten, Gruppen oder Institutionen werden von der Stiftung Preußische Seehandlung und von der Senatsverwaltung für kulturelle Angelegenheiten der Öffentlichkeit bekannt gegeben.

Jahr
Name(n)
2023
Dr. Christoph Links
Verleihung

22.09.2023 in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Jury
Zusäztl. Info

Mehr zur Preisverleihung

2021
Britta Jürgs
Verleihung

01.11.2021 im Roten Rathaus

Jury
Zusäztl. Info

Mehr zur Preisverleihung

2021
Dr. Thomas Wohlfahrt
Verleihung

01.11.2021 im Roten Rathaus

Jury
Zusäztl. Info

Mehr zur Preisverleihung

2013
Günther Rühle
Verleihung

09.12.2013 in der Mendelssohn-Remise

Jury
2012
Dr. Maria Müller-Sommer
Verleihung

24.09.2012 in der Mendelssohn-Remise

Jury
2010
Prof. Dr. Dietger Pforte
Verleihung

21.10.2010 in der Mendelssohn-Remise

Jury
2006
Prof. Dr. Dietrich Simon, Dr. Klaus Wagenbach
Verleihung

19.01.2006 im Roten Rathaus

Jury
2006
Antonius Jammers
Verleihung

02.10.2006 im Roten Rathaus

Jury
2002
Inge Deutschkron
Verleihung

29.11.02 Literaturhaus Berlin

Jury
2002
Manfred Bofinger
Verleihung

10.06. 2002 im Lesart – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur

Jury
2002
Horst-Dieter Klock
Verleihung

15.11.2002 in der Botschaft der Russischen Föderation

Jury
1999
Prof. Dr. Eberhard Lämmert
Verleihung

28.11.1999 im Wissenschaftskolleg zu Berlin

Jury
1999
Prof. Dr. Peter Wapnewski
Verleihung

28.11.1999 im Wissenschaftskolleg zu Berlin

Jury
1997
Aldona Gustas
Verleihung

21.05.1997 im Literaturhaus Berlin

Jury
1996
Brigitte und Adolf Endler
Verleihung

11.06.1996 im Café Clara, Dorotheenstraße 90, Berlin

Jury
1994
K.P. Herbach
Verleihung

03.02.1994 im Buchhändlerkeller

Jury
1994
Christa und Gerhard Wolf
Verleihung

24.01.1994 im Büro des Senators, Europa-Center

Jury
1993
Elke Erb
Verleihung

17.12.1993 im Büro des Senators, Europa-Center

Jury
1993
Prof. Dr. Walter Höllerer
Verleihung

11.12.1993 in den Räumen der Stiftung

Jury